38. Sommerakademie der Stadt Neuburg wieder im Studienseminar Neuburg: 31.07. - 13.08.2016 

Wie in den Vorjahren wird sich das Studienseminar Neuburg wieder als Kooperationspartner bei der Sommerakademie der Stadt Neuburg, Kulturamt, engagieren. Auch in diesem Jahr erwarten wir in der Zeit vom 31. Juli bis zum 13. August 2016 rund 120 jugendliche Teilnehmer bei der Sommerakademie als Gäste im Studienseminar. Die Idee der Sommerakademie und das pädagogische Konzept des Jugendateliers passen zu unserer Stiftungsarbeit. Wir unterstützen daher gerne das Projekt durch die Vermietung von Räumen und sind zuständig für die Verpflegung der Kursteilnehmer. 

Weiterführende Informationen:
http://www.sommerakademie-neuburg.de/

 
   

"Kleine Konzerte 2016" Musikhochgenuss in der Studienkirche St. Ursula

 

Die kleinen Konzerte in der Schlosskapelle, organisiert von der Volkshochschule Neuburg, erfreuten sich in den letzten Jahren großer Beliebtheit in Neuburg und Umgebung. Gerne unterstützt das Studienseminar Neuburg auch in diesem Jahr die Konzertreihe und stellt die neu renovierte Studienkirche St. Ursula während der Umbauarbeiten der Schlosskapelle wiederum als Veranstaltungsort für die insgesamt 14 Konzerte im Zeitraum Mai bis September zur Verfügung. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Künstlern und Organisatoren für die wunderschönen Konzerte im Vorjahr und wünschen den diesjährigen Veranstaltungen einen zahlreichen Besuch. Die Konzertreihe startet am Sonntag, 22. Mai 2016, 19.00 Uhr, mit Rainer Schmidt, Altzither - Werke von J. S. Bach, S. L. Weiss und fränkischen Lautenisten. 

 

 .

Programmflyer: Kleine Konzerte in der Studienkirche 2016

 
   

Muttertagskonzert in der Studienkirche St. Ursula 

 

Das Collegium Sanctae Ursulae gab am 8. Mai ein klassisches Konzert "Zeitgenossen" zum Besten. Chor, Solisten und Instrumentalisten des CStU würdigten unter anderem Heinrich Huber, einen aus Rain am Lech stammenden Musikpädagogen, Organist, Chorleiter und Komponisten, der in Schongau wirkte. "Seine Missa in F-Dur op. 7, die sogenannte Schutzengelmesse, hat Charme und Qualität", erklärt Hopp-Wiel, Leiter der Neuburger Konzertgruppe. Daneben kamen auch Werke von Max Reger und Friedrich Wilhelm Zachow zur Aufführung. Das CStU und das Studienseminar Neuburg bedanken sich herzlich für Ihr Kommen.     

 
 
Programm "Zeitgenossen" - Muttertagskonzert in der Studienkirche, 8. Mai 2016  

 

Frühkindliche Erziehung und Pädagogik + im Wald des Studienseminars = Waldkindergarten/-krippe: "Waldwagen - Waldnest"

 
   
Ab 1. April 2016 war es soweit: Der bisherige Treffpunkt "Waldwagen" wurde zum staatlich anerkannten Waldkindergarten mit Kinderkrippe. Die Zielrichtung und die pädagogische Ausrichtung haben uns überzeugt und passt hervorragend zu unserem Stiftungszweck. Wir freuen uns, dass wir die Leitung des neuen Kindergartens, Frau Antje Fries und Herrn Daniel Gegenfurtner, bei der Planung und Organisation mit unterstützen durften. Neben der Stadt Neuburg ist das Studienseminar Neuburg ein Kooperationspartner der neuen Einrichtung. Nun wünschen wir einen erfolgreichen Start mit den bis zu 32 Kindern in beiden Kindertagesstätten. Interessierte Eltern können sich gerne bei Frau Fries unter Tel. 0173/4150324 informieren.  
   

Jubiläum: 130 Jahre Neuburger Studiengenossenschaft und
50 Jahre "Descartes" Gymnasium 
 

Am Wochenende, 16.10.2015 bis 18.10.2015, feierten die Neuburger Studiengenossenschaft e. V. und die Schulfamilie des Descartes Gymnasiums ihre Gründungsjubiläen. Das vielfältige und abwechslungsreiche Programm über die drei Tage hinweg gefiel den rund 130 Gästen, die zum Teil bis aus dem Ausland anreisten. Das Studienseminar Neuburg unterstützte gerne die Feierlichkeiten der eng verbundenen Partner. Sei es beim festlichen Abendempfang im Großen Speisesaal, den das Studienseminar mit ausrichten durfte, dem Rundgang durch das Studienseminar und die Schule, oder beim feierlichen Schlussgottesdienst am Sonntag in der Studienkirche St. Ursula. Unser herzlicher Dank gilt den Organisatoren und den vielen Helfern und Beteiligten - es hat alles "wunderbar geklappt". Wir freuen uns dann schon heute auf das 135-jährige Stiftungsfest in fünf Jahren.

Freundschaftsbund für das Leben, Donaukurier, 19.10.2015

Erinnerungen an die Schulzeit, Neuburger Rundschau, 19.10.2015

Programmflyer 130-jähriges Stiftungsfest der NStG                 

Impressionen zum Jubiläum - Rundgang durch das Studienseminar und Gymnasium, Festabend und feierlicher Festgottesdienst sowie Weihnachtsfeier 2015:

 

 

"Den Heimatwald aktiv erkunden": "Grüner Unterricht" im tiefen Forst , Erlebnispädagogik für 500 Grundschüler im Seminarwald

 

Bei den diesjährigen Walderlebnistagen am 28./29. Juni 2016, veranstaltet vom Forstamt und Studienseminar Neuburg. Hier lernten die Schüler aktuelle Neuigkeiten und viel Grundlegendes über Wald und Natur kennen. 

Wie produzieren Bäume Sauerstoff und verbessern die Luft zum Atmen? Wie dient der Wald dem Boden- und Wasserschutz und wie gibt er Hunderten Tierarten Raum zum Leben? Viele dieser wichtigen Fragen konnten hier beantwortet werden. Spiele wie Zapfen-Zielwurf, Reh-Luchs-Spiele und Spechtlochsuche standen auf dem Programm.

Das Studienseminar Neuburg unterstützt diese Veranstaltung, unter anderem gehen die Erlebnispfade durch den stiftungseigenen Seminarforst.

Auf dem Bild: Wolfgang Oberprieler, Bereichsleister Forsten beim Amt für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten Pfaffenhofen und Stiftungsvorstand Alfred Hornung mit den Neuburger Grundschülern und ihren Lehrern.  

 

 

 

Haben Sie gewusst, dass das Studienseminar Neuburg ... 

 
  • vor 200 Jahren ein neues Heim bezog: Am 01.09.1816 wurde der Umzug von der Alten Harmonie in der Altstadt in das ehemalige Ursulinenkloster am Wolfgang-Wilhelm-Platz unter dem damaligen Seminardirektor Karl Resch gefeiert,      
  • im abgelaufenen Geschäftsjahr insgesamt 18 Schüler und Studenten mit einem Stipendium gefördert hat,
  • seine 96 Zimmer im Studentenwohnheim Jakob-Balde-Haus in München, direkt an der TU und LMU München gelegen, stets voll vermietet hat. Rund 50 Prozent der Studenten/-innen stammen aus Neuburg oder dem Landkreis. Die monatliche Warmmiete für ein Zimmer beginnt bei 238 Euro - ein WG-Zimmer in Maxvorstadt kostet im Schnitt inzwischen 550 Euro (Süddeutsche Zeitung vom 22.07.2014),    
  • knapp 70 Schüler am Nachmittag in unserem stiftungseigenen Kinderhort und dem Tagesheim betreut werden,
  • im Tagesheim von 18 Studenten und Schülern des Descartes Gymnasiums als Hausaufgabenbetreuer unterstützt wird - im Schuljahr 2015/2016 waren sie insgesamt 998 Stunden tätig,
  • die Planungen für die weitere Sanierung des ehemaligen Ursulinenklosters gestartet hat,
  • mit seiner neu renovierten Studienkirche St. Ursula eine schöne Kirche für eine Hochzeit oder Taufe hat. Bei Interesse melden Sie sich bitte in der Geschäftsstelle der Stiftung.
  • seinen stiftungseigenen Theatersaal in 2015 umfassend renoviert haben. "Klein, aber fein" ist unser Theater, das wir gerne an Sie weitervermieten. Weitere Informationen unter der Rubrik Theater.  
 

 

 

IN FIDE ET SCIENTIA VIS VITAE 

In Glauben und Wissen zusammen liegt des Lebens Kraft. Anlässlich der 250-Jahre-Feier der ehemaligen Ursulinen-Klosterkirche am 26. Oktober 1951, der heutigen Seminarkirche, ziert dieser Wahlspruch die Eingangspforten der Einrichtungen des Studienseminars Neuburg. Dieser Tradition fühlen wir uns verpflichtet und verbunden - im Jahre 2013 seit inzwischen 375 Jahren. Unser Anspruch ist es, als Bildungseinrichtung von und für Neuburg Nutzen für Kinder, Jugendliche und Eltern stiften zu können. Gestern, heute und morgen.

Hausaufgaben und noch Spaß dabei-NR-26.07.2014 

"In allen Ausgaben soll sich der Mensch einschränken, nur nicht in jenen, die das Studium seiner Kinder erfordert." Talmud
Was gibt es Sinnvolleres als in die Erziehung und Bildung von Kindern und Jugendlichen zu investieren? Hier sehen wir als Stiftung unsere zentrale Aufgabe. Mit unseren Bildungseinrichtungen unterstützen wir Schüler, Auszubildende und Studenten und deren Eltern. 

Herzog Wolfgang Wilhelm von Neuburg stiftete auf Anregung des Jesuitenpaters Rektor Anton Welser das Studienseminar. Tradition und Moderne seit 1638.

Wissenswertes zur Stiftung Studienseminar Neuburg.

   
Werte an sich. In der heutigen Zeit wertvoller denn je. Dies gilt auch für unseren seminareigenen Waldbesitz. Dabei verfolgen wir das Ziel, Ökologie und Ökonomie in Einklang zu bringen. Eine nachhaltige Bewirtschaftung unseres Waldes, der dem Natur- und Umweltschutz gebührend Rechnung trägt, steht daher im Mittelpunkt der Forstarbeit. Der Forstbetrieb im Studienseminar im Überblick.  

"Meine Mutter leitet seit vielen Jahren das Tagesheim des Studienseminars. Daher kenne ich das Tagesheim schon von klein auf und fühlte mich hier auch wie zuhause. Von einer Schülerin des Tagesheim wurde ich zur Hausaufgaben-Betreuerin und es war wirklich ein tolles Gefühl, gebraucht zu werden und helfen zu können! Zugleich ermöglichte es mir, Erlerntes in der Praxis zu wiederholen." 

Lena Katzdobler, 19 Jahre, Absolventin des Descartes Gymnasiums und inzwischen Studentin.  Weitere Stimmen zum Studienseminar Neuburg.

 

Aktuelle Projekte des Studienseminars 

Frische Kräuter, Obst und Gemüse: Schulgarten und Kräutergarten bereichern die Schul- und Seminarfamilie

Gesunde Ernährung, echte Lebensmittel selbst erzeugen, Gartenarbeit im Freien, ... und noch vieles mehr vereint der neue Schulgarten, der unter der Federführung von Frau Sander, Oberstudienrätin am Descartes-Gymnasiums, geplant und umgesetzt wird. Das Studienseminar ist Partner dieses weiteren Praxis-Seminars der Schule. Einfassungen für die Beete, Holzzäune etc. kommen von Studienseminar. Inzwischen gibt es ein schuleigenes "Hortus Cartesianus Team", das vielfältige Garten-Ideen für den Seminargarten entwickelt.   

Bayerns schönster Schulgarten auf dem Seminargelände der Stiftung 

Das Descartes-Gymnasium hat beim diesjährigen Schulgarten-Wettbewerb des Bayerischen Umweltministeriums den 1. Platz belegt. Bei der Preisverleihung am 22.07.2016 im Anne-Frank-Gymnasium in Erding wurde die Schülergruppe rund um die Lehrerin und Projektleiterin Frau Sander ausgezeichnet. Das Studienseminar Neuburg gratuliert dem Gymnasium und dem Hortus cartesianus sehr herzlich zu diesem großartigen Erfolg. Von Anfang an haben wir die Idee mit unterstützt und die Fortentwicklung begleitet. Sei es der liebevoll angelegte Bauerngarten oder der vielfältige Kräutergarten, das Insekten-Biotop und das grüne Klassenzimmer, oder zuletzt die kleine Streu- und Obstwiese - alles zeigt von großem Sachverstand, viel Mühe und Arbeit und besonders viel "Herzblut" für die Idee.

Auf dem Bild: Umweltministerin Ulrike Scharf (rechts) mit den Vertretern des Hortus C und Unterstützern, u. a. Alfred Hornung, Stiftungsvorstand, bei der Preisverleihung.

Bayerisches Umweltministerium: Online-Beitrag zur Preisverleihung

Neuburg hat den schönsten Garten, Neuburger Rundschau 23. Juli 2016

              

Online-Beitrag der Neuburger Rundschau: Reiche Ernte für unsere Zukunft

"Querbeet", die Sendung rund um den Garten: Bayerisches Fernsehen berichtet über den Schulgarten auf dem Seminargelände 

Bei schönstem Sonnenschein konnte das Filmteam des Bayerische Fernsehens ihren Bericht über die vielfältigen "Garten-Aktivitäten" der Schulfamilie drehen. Motivierte Schüler, Lehrer und Eltern konnten den Fernsehleuten zeigen, was alles "Tolles" in den letzten Monaten rund um den Schulgarten passiert ist. Das Studienseminar Neuburg hat von Anfang an die Gartenprojekte mit begleitet und unterstützt. Der Bericht zur Fernsehsendung wurde am 7. September 2015 ausgestrahlt. 

Der Filmbeitrag als Podcast in der Mediathek des Bayerischen Fernsehens:
http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/querbeet/querbeet-schulgarten-neuburg-garten-100.html

Was gibt es Neues: zum Facebook-Auftritt des HORTUS C

,

Impressionen zum Schulgarten des Descartes Gymnasiums

 

Wir unterstützen das "Grüne Klassenzimmer" des Descartes Gymnasiums  

Lernen in der freien Natur, direkt im schönen Garten des Studienseminars. Als uns der Schülersprecher Matthias Schmidt über diese Idee eines Praxis-Seminars des Descartes Gymnasiums informierte, gaben wir schnell - in wahrsten Sinne des Wortes - "grünes Licht" für dieses Projekt. Mitte April wurde das Grüne Klassenzimmer der Öffentlichkeit vorgestellt und steht ab sofort für die Lehrer und Schüler zur Verfügung. Das Eichenholz für die Bänke, Tische, Pult und Tafel stammt aus dem seminareigenen Forstbetrieb. Teil 2 des Projektes konnte im Dezember abgeschlossen werden. Jetzt kann das Frühjahr und der Sommer kommen - mit hoffentlich vielen Unterrichtsstunden im Freien.

"Das grüne Klassenzimmer ist startklar", Donaukurier, 03.12.2014   
    
  

"Zurück in die Zukunft" - Ein Überblick zu den Investitionen und Baumaßnahmen des Studienseminars 

In Anlehnung an den gleichlautenden Filmtitel aus den 80ern lassen sich die Aktivitäten des Studienseminars in Blickrichtung verschiedenster Baumaßnahmen treffend zusammenfassen. Im Mittelpunkt unserer Überlegungen steht (natürlich) unser Stiftungszweck, der aktueller denn je ist: Die Bildung und Erziehung von jungen Menschen. Um gute Rahmenbedingungen hierfür schaffen zu können, werden "Schritt für Schritt" - im Rahmen der finanziellen Leistungsfähigkeit der Stiftung - Sanierungen umgesetzt, insbesondere am Sitz der Stiftung am Wolfgang-Wilhelm-Platz.

Zurück in die Zukunft, Mitteilungen der Neuburger Studiengenossenschaft, Ausgabe 2/2015

Musik und Theater - zwei Kunstformen, die eine lange Tradition und Stellenwert im Studienseminar einnehmen. Unser "kleines, aber feines Theater" war in die "Jahre gekommen" und bedurfte einer dringenden Renovierung. Ertüchtigungen im Bereich Brandschutz waren nötig, die Vorhänge und Schals wurden ausgetauscht und die Bühnentechnik und -beleuchtung wurde komplett erneuert. Die behördlichen Abnahmen sind inzwischen erfolgt, so dass das Theater ab Dez. 2015 wieder bespielt werden kann. Wir bedanken uns bei der Stadt Neuburg und dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen für die Unterstützung bei diesem Bauprojekt.   

Haben Sie Interesse das Theater anzumieten?
Frau Josefine Wiedenhöfer, Tel. 08431/500-101, hilft Ihnen gerne weiter    

Miete pro Aufführung    150,00 €

Miete pro Probe              70,00 €

Miete erm. Jugend        100,00 €

Reinigung pro Std.          29,00 €

Kaution                        500,00 €

  

Studienseminar saniert seinen Theatersaal, Donaukurier, 22.10.2015

Muster MV Theater
 

Baumaßnahme/Sanierung "Ehemaliges Ursulinenkloster"  

Der Architektenwettbewerb ist inzwischen abgeschlossen und das Kuratorium der Stiftung hat in seiner 216. Sitzung am 01.04.2015 den Beschluss gefasst, die Architektengemeinschaft Dömges und Raith mit der Planung und Bauausführung zu beauftragen.  
 
Weitere Informationen zum Bauprojekt entnehmen Sie bitte der Ausschreibung im Amtsblatt der Europäischen Union:  21306-2015
 

Sanierung der Studienkirche St. Ursula

Die Sanierung der Studienkirche St. Ursula ist abgeschlossen.
St. Ursula erstrahlt wieder im neuen Glanz.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Firmen und Handwerkern für die gute Zusammenarbeit und das Gelingen der Baumaßnahme.

 

 

Sie suchen ein passendes Geschenk?
Unser Vorschlag für Sie: 

"Studienseminar Neuburg - Seine Geschichte von 1638 - 2013"

Die Festschrift zum 375-jährigen Stiftungsjubiläum. 
Das Buch können Sie für 34,95 Euro in der Verwaltung - zu den Geschäftszeiten - erwerben.

Öffentliche Buchvorstellung am 30.09.2013: 


Unerschöpfliche Fülle_Neuburger Rundschau_02.10.2013

Rezension Festschrift 375 Jahre Studienseminar Neuburg 
"Traditionsreiche Internate hinter dicken Klostermauern: In der Bildungslandschaft Bayerns standen sie lange in bestem Ruf und hoch im Kurs. Eifrig wurde dort doziert und diktiert, studiert und repetiert, korrigiert und diszipliniert, musiziert und parodiert. Das Neuburger Studienseminar ist eine dieser ehrwürdigen Bildungseinrichtungen. ..." 
Franz Hofmeier* (2013), Schönere Heimat, Bayerischer Landesverein für Heimatpflege e. V.,  Heft 4, S. 321 ff

*Franz Hofmeier, langjähriger Schulleiter des Descartes Gymnasiums und ehemaliges Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Studienseminar Neuburg