Stiftungszweck

lernen.helfen.fördern - Diese Maxime beherzigt das Studienseminar Neuburg. Gestern, heute und morgen. Im Jahr 2013 seit inzwischen 375 Jahren.

Im § 2 der gültigen Satzung der Stiftung vom 27.06.2013 wird der Zweck der Stiftung - sprich der Auftrag der Stiftungsarbeit - festgelegt.  

Der Stiftungszweck wird zur Zeit mit folgenden Projekten bzw. dem Unterhalt folgender Einrichtungen umgesetzt:

  1. Am Sitz der Stiftung in Neuburg, am Wolfgang-Wilhelm-Platz B 90, befindet sich ein Kinderhort für Grundschüler und ein Tagesheim mit Hausaufgabenbetreuung für die Schüler weiterführender Schulen von Neuburg, vor allem für Gymnasiasten des Descartes Gymnasium in Neuburg.
  2. Im Bereich der Schulverpflegung unterhält die Stiftung in Neuburg eine Schulmensa und einen Kioskbetrieb. Mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften FH Ingolstadt, Studienzentrum Neuburg, sowie den Katholischen Kindergärten Nassenfels, Möckenlohe  und Egweil bestehen hier Kooperationen.
  3. Für Schüler, Auszubildende, Praktikanten und Studenten werden Wohnheime in Neuburg und München geführt. Damit wird es Jugendlichen ermöglicht, einen günstigen Wohnraum für ihre Ausbildung oder Studium zu erhalten. 
  4. Die Vergabe von Stipendien in Form von Geldzuwendungen und/oder (teilweisen) Freiplätzen in den Einrichtungen der Stiftung geschieht am Einzelfall ausgerichtet im Rahmen der finanziellen Leistungsfähigkeit der Stiftung. 
  5. Sonstige Einrichtungen der Stiftung, wie die Studienkirche und das Theater, können gemäß dem Stiftungszweck angemietet werden, z. B. von Jugendgruppen.     
  6. Im Forstbetrieb werden regelmäßig pädagogische Fortbildungen für Kinder und Jugendliche angeboten. Umwelt- und Naturschutz in einem Forstbetrieb wird bildhaft und praxisgerecht aufgezeigt.
  7. Zweck der Stiftung ist auch die Förderung des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege, jedoch sachlich und örtlich beschränkt auf die stiftungseigene Seminarkirche am Wolfgang-Wilhelm-Platz in Neuburg.